Häufige Fragen

Selbstverständlich. Es ist Ihr Konto.

Die meisten Brokerbanken bieten nachfolgende Kontowährungen an: EUR, CHF, USD, GBP, AUD. Einige wenige auch Gold als Kontowährung.

Wir selbst favorisieren folgende Reihenfolge bei der Wahl der Währungen: CHF oder EUR

Um unnötige Währungsrisiken zu vermeiden, ist es sinnvoll, eine Währung zu wählen, mit der Sie täglich zu tun haben und/oder in der Sie Ihre Einnahmen oder Ihr Einkommen erzielen.

Einlagensicherung

Die meisten Brokerbanken, welche für das Trading mit ET32 geeignet sind, bieten auf den Handelskonten eine Einlagensicherung in Höhe von 50.000 bis zu 165.000 Euro durch die staatlichen Einlagensicherungsfonds.

Sicherheit vor Betrug und Veruntreuung

Da jedes Handelskonto auf den Namen des Anlegers lautet, ist eine Veruntreuung des Handelskontos, beispielsweise durch die Entwickler der Handelssoftware, ausgeschlossen. Der Broker gestattet Auszahlungen vom Handelskonto nur auf ein Konto das Anlegers, welches auf den identischen Namen lautet wie das Brokerkonto. Um Geldwäsche vorzubeugen, gilt dies sinngemäss auch für Einzahlungen auf das Brokerkonto.

Sicherheit der Gewinne

Gewinne in der Vergangenheit garantieren niemals automatisch Gewinne in der Zukunft. Das Handelsmodul ET32 wurde mit dem Ziel entwickelt, kontinuierliche Gewinne zu erzielen.

Wir veröffentlichen reale Handelsergebnisse und Sie erhalten Ihre Kontoauszüge direkt von der Brokerbank, welche Sie mit unseren Ergebnissen vergleichen können.

Sicherheit durch ausserordentliches Kündigungsrecht

Sollte das Handelskonto des Anlegers jemals einen Stand von 70% des ursprünglich eingezahlten Handelskapitals unterschreiten, hat der Anleger ein ausserordentliches Kündigungsrecht. Die Verbindung des Handelskontos mit dem Handelsmodul ET32 wird innerhalb weniger Stunden nach der Kündigung des Anlegers unterbrochen. Die übliche Kündigungsfrist beträgt 1 Monat vor Ablauf eines jeden Jahres.

Wir veröffentlichen reale Kontoübersichten zur Einsicht.

Wir planen, im Frühjahr 2020 einen Züricher Notar zu bitten, die letzten beiden Jahresergebnisse durch Verifizierung bei der Brokerbank zu prüfen und uns sein Prüfergebnis durch eine notarielle Urkunde zu bestätigen.

Wir bieten jedem interessierten Anleger an, einen Wirtschaftsprüfer seines Vertrauens mit der Bestätigung unserer Zahlen zu beauftragen. Diesem Wirtschaftsprüfer gegenüber legen wir die Funktionsweise des Handelsmoduls ET32 in Grundzügen offen. Wir lassen vor seinen Augen mit historischen Zahlen der letzten Jahre, die der Wirtschaftsprüfer zur Verfügung stellt, unser Handelsmodul handeln und der Wirtschaftsprüfer erhält eine Übersicht jedes einzelnen getätigten Trades mit exakter Zeitangabe der Käufe und Verkäufe und des Kauf- und Verkaufspreises. Diese Zahlen anhand realistischer Börsendaten des Wirtschaftsprüfers können nicht lügen. Ein Betrug ist völlig ausgeschlossen. Diese Ergebnisse kann der Wirtschaftsprüfer anschließend mit unseren Original-Kontoauszügen vergleichen. Eventuelle Unterschiede bei der Ergebnisentwicklung zwischen dem Livetrading unter Verwendung von historischen Börsendaten, die der Wirtschaftsprüfer zur Verfügung stellt und dem Realtrading durch Nachweis von Original-Kontoauszügen kann der Wirtschaftsprüfer dann in seinem Prüfbericht erfassen. Bisher wurde diese Möglichkeit 1 x genutzt, unser Handelsmodul auf Herz und Nieren zu prüfen. Das Ergebnis: Der Wirtschaftsprüfer hat uns nicht nur seinem Mandanten empfohlen, sondern ist kurze Zeit später selbst Kunde geworden. Zu unseren Kunden zählten in den letzten Jahren jedoch nicht nur Wirtschaftsprüfer, Buchprüfer, Steuerberater, Ökonomen, mehrere bei der Polizei angestellte Mitarbeiter, darunter ein Ermittler für Wirtschaftskriminalität einer deutschen Polizeibehörde, ein Fonds, mehrere Bankmitarbeiter, zum Teil in Kaderpositionen, mehrere Politiker, Professoren aus den Bereichen Wirtschaft, Psychologie und Theologie. Ein solch unbestechliches Klientel bestärkt uns darin, unsere bisherige transparente Arbeitsweise fortzusetzen. Selbstverständlich waren nicht alle Kunden in der Vergangenheit in vollem Umfang zufrieden und auch in Zukunft wird nicht jeder Monat im Plus beendet werden können. Dies liegt in der Natur der Sache begründet.

Aktuell beträgt der Kapitalstand etwa 200.000 Euro auf unseren eigenen Handelskonten zuzüglich etwa 12.000.000 Euro auf Anlegerkonten. Da ein Handel mit ET32 aufgrund der zahlreichen unterschiedlichen Handelsstrategien auf insgesamt mehr als 40 Produkten voraussichtlich auch noch bei einem höheren dreistelligen Millionenbetrag gute Ergebnisse erzielt, ist es unser Ziel, in den nächsten Jahren unsere Gewinne durch Vermietung des Handelsmoduls zu steigern und diese Mieteinnahmen zu nutzen, um die Weiterentwicklung der bestehenden Handelsstrategien, neuer Strategien, Indikatoren, der Künstlichen Intelligenz und des Textminings zu beschleunigen. Unser langfristiges Ziel ist es, ein Handelsmodul zu entwickeln, welches ohne grössere Schwankungen durchschnittlich 4% Rendite monatlich erzielt und maximal 1 Verlustmonat pro Jahr hinnehmen muss.

Um unsere Einnahmen zu erhöhen und um schnellstmöglich das maximale Handelskapital, welches mit einem solchen Handelsmodul genutzt werden kann, zu erreichen. Dies sind voraussichtlich einige Hundert Millionen Euro. Da wir das Handelsmodul nicht aus der Hand geben und daher auch keine unberechtigte Vervielfältigung fürchten müssen, hat diese Vermietung des Handelsmoduls für uns annähernd nur Vorteile. Die Familie Hildebrandt beteiligt sich zudem an zahlreichen Projekten und Unternehmen. Was liegt da näher, als Sie innerhalb unseres Projekts ET32 zufriedenzustellen, um Ihnen anschliessend die Beteiligung in anderen Projekten anzubieten. Warum sollten Sie Ihren durch ET32 erzielten Gewinn in einigen Jahren nicht zumindest zum Teil in einem unserer anderen renditestarken Projekte re-investieren? Wir gewinnen Sie bei Zufriedenheit nicht nur für ET32, sondern zwangsläufig auch für jedes Nachfolgeprojekt. Gerne dürfen Sie sich hier über einige unserer Projekte näher informieren.

Schneeballsysteme sind nur dann möglich, wenn Sie über einen längeren Zeitraum keinen Nachweis über den echten Wert Ihres Tradingguthabens erhalten, weil Sie Ihr Geld einem Trader überwiesen haben, der anschliessend mit dem Geld machen kann, was er für richtig hält und Ihnen sporadisch gefälschte Kontoauszüge Ihres internen Kontos senden kann, um Sie bei Laune zu halten.

Dies ist bei uns nicht möglich, da Sie das Geld auf Ihrem eigenen Handelskonto behalten und dieses täglich auch ohne unsere Zustimmung abziehen können. Sie erhalten auch alle Tages- und Monatskontoauszüge direkt von der Brokerbank, welche selbst nicht tradet und daher kein Interesse haben kann, Ihnen falsche Zahlen mitzuteilen.

Ja. Jeder Kunde weltweit, der ein Brokerkonto eröffnen kann, kann dieses Brokerkonto mit ET32 verbinden lassen.

Aktuell sind wir lediglich in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Ungarn und Tschechien aktiv. Wir freuen uns jedoch auch über Kunden aus anderen Ländern. Es ist mittelfristig geplant, die Internetpräsenz auch vollständig ins Englische zu übersetzen und dann auch Anleger in den USA, Great Britain, Australien und anderen englischsprachigen Ländern anzubieten. Später könnten weitere Sprachen folgen. Der deutschsprachige Markt (D + A + CH) ist jedoch auch alleine groß genug, um das maximal mögliche Tradingkapital zu erreichen.

Weil diese speziell bei der Gebührenstruktur Vorteile gegenüber den Brokern in der Schweiz und Deutschland haben.

Wir haben in den letzten 20 Jahren zahlreiche Broker getestet und haben unsere Konten nach einigen Wochen oft wieder geschlossen, da die Zusagen vor der Kontoeröffnung nicht mit der Realität übereinstimmten und die Handelsgebühren so hoch waren, dass der Broker unseren gesamten Gewinn schluckte. Wir haben alleine in den letzten 8 Jahren mehr als 60 Broker in den USA, Deutschland, der Schweiz, Grossbritannien, Lettland, den Seychellen, Ägypten, Zypern, Australien, Neuseeland und Kanada getestet und haben uns für Broker entschieden, die ideale Handelsbedingungen und zusätzlich eine sehr hohe Einlagensicherung bieten.

Wir dürfen aus haftungsrechtlichen Gründen keine Empfehlungen bezüglich eines Brokers aussprechen. Gerne nennen wir Ihnen jedoch die Broker, die wir selbst nutzen und bei denen wir Handelskonten unterhalten. Ob Sie dann bei diesen Ihr eigenes Handelskonto eröffnen, ist Ihnen überlassen.

Das Handelsmodul ET32 funktioniert üblicherweise bei den meisten Brokern. Die Höhe der monatlichen Erträge kann jedoch sehr stark von der Wahl des Brokers abhängen. Da wir von Gewinnen auf Ihrem Handelskonto profitieren, ist es in unserem Sinne, wenn Sie ein Konto bei einem Broker haben, der gleichzeitig sicher ist und dennoch günstige Handelsgebühren hat.

Bitte lesen Sie hier, welche Faktoren wir bei der Wahl des Brokers berücksichtigen.

Der ideale Mindestbetrag ermöglich ideale Positionsgrössen nicht nur bei Währungspaaren, sondern auch bei Rohstoffen, Edelmetallen und Aktienindizes. Bei diesen ist das Trading erst ab einer Positionsgrösse von 0,1 Lot möglich und nicht wie bei Währungspaaren schon ab 0,01 Lot. Wenn die Künstliche Intelligenz beispielsweise eine Positionsgrösse von 0,144 vorgibt, jedoch lediglich 0,1 oder 0,2 geöffnet werden können, ist das Handelsmodul gezwungen, in diesem Fall auf 0,1 abzurunden. Bei einem 20.000 EUR/CHF - Konto hätte das Handelsmodul eine Positionsgrösse von 0,3 Lot geöffnet. Bei einem 10.000 EUR/CHF dagegen öffnet das Handelsmodul lediglich eine Position in Höhe von 0,1 Lot. Wenn dieser Trade dann in den Gewinn läuft, fällt dieser Gewinn auf einem 10.000 EUR/CHF-Konto prozentual deutlich geringer aus als möglich gewesen wäre.

Aus diesem Grund empfehlen wir als ideales Handelskapital beim Start 20.000 EUR oder CHF.

Wir bieten dennoch das Trading schon ab 10.000 EUR oder CHF an, auch wenn die voraussichtlichen prozentualen Ergebnisse sich zum Teil deutlich von einem 20.000 EUR/CHF unterscheiden.

Weil wir Ihnen mit einem möglichst geringen Betrag ein realistisches Trading ermöglichen möchten. Aufgrund zahlreicher Negativ-Erfahrungen mit anderen Tradern und Vermögensverwaltern sind viele Anleger desillusioniert und meiden Trading-Angebote oder sind sehr vorsichtig bei diesem Thema. Diesen möchten wir mit einem geringen Betrag das Trading auf ihrem eigenen Konto ermöglichen, um die Schwankungsbreite, Konstanz, die Vielzahl der gehandelten Produkte, die durchschnittliche Tradedauer und viele weitere Facetten des Tradings mit ET32 auf ihrem eigenen Echtgeld-Konto kennenzulernen. In 2019 haben mehr als 60% unserer Anleger nach einigen Wochen oder Monaten das Tradingkapital durch eine Einzahlung erhöht. Sollten Sie planen, sofort zu Beginn 50.000 EUR/CHF oder mehr auf Ihr Handelskonto einzuzahlen, werden Sie erleben, dass wir Ihnen davon abraten. Wir begrüssen es jedoch durchaus, wenn Sie nach einigen Wochen oder Monaten das Handelskapital erhöhen. Schauen Sie sich die übliche Schwankungsbreite, die Anzahl der offenen Positionen, die Tradedauer, usw. zumindest einige Wochen, besser einige Monate an und entscheiden dann aufgrund Ihrer eigenen Erfahrung, ob mehr Handelskapital für Sie sinnvoll ist. Gleichgültig, wie überzeugt wir als Entwickler vom Handelsmodul ET32 und der Künstlichen Intelligenz sind: Es ist Ihr Geld. Ihr Risiko. Und im schlimmsten Fall können Sie Ihr gesamtes Handelskapital verlieren. Die Wahrscheinlichkeit ist aus unserer Sicht nicht sonderlich hoch, aber ausgeschlossen ist dieses Szenario nicht. Daher lassen Sie eher weniger Risiko walten als zu viel.

Nein. Jedoch fallen bei einigen Brokern Überweisungsgebühren bei Auszahlungen in der Grössenordnung von etwa 10 bis 20 Euro an. Bei Überweisungen von einem Tradingkonto zum anderen (wenn Sie mehrere Brokerkonten eröffnen), um die Konten bei einem entstandenen Ungleichgewicht auszugleichen, fallen keine Gebühren an.

Bitte beachten Sie auch, dass bei der Einzahlung, abhängig von der Wahl Ihrer Bank und der Einzahlungsvariante, Gebühren auf Seiten der Bank oder beispielsweise der Kreditkartengesellschaft entstehen können.

Es fallen beim Trading üblicherweise Handelsgebühren und bei einigen Trades auch Overnight-Gebühren an. Diese sind in den von uns veröffentlichten Ergebnissen jedoch schon berücksichtigt. Ihre Rendite ist daher Netto vor Abgeltungssteuer oder Kapitalertragssteuer (je nach Land). In der Schweiz kann der Ertrag aus Devisentrading eventuell in vielen Kantonen unversteuert bleiben, wenn die Gewinne weniger als 50% des Gesamteinkommens betragen. Klären Sie Steuerfragen bitte direkt mit einem Steuerberater, da wir keine Steuerberatung durchführen dürfen.

Da nicht wir Ihnen die monatliche Rendite auszahlen, weil das Handelskonto Ihnen persönlich gehört, sondern Sie uns den Übergewinn als Softwaremiete entrichten, erstellen wir sporadisch eine Rechnung und lassen Ihnen diese per E-Mail zukommen. Sie begleichen die Rechnung dann von Ihrem persönlichen Girokonto oder überweisen unsere Mietgebühr erst von Ihrem Brokerkonto auf Ihr persönliches Girokonto bei Ihrer Hausbank. Auszahlungen von Ihrem Handelskonto direkt auf unser Handelskonto oder unser Geschäftsfkonto akzeptieren Brokerbanken nicht, auch wenn Sie eine solche Überweisung zweifelsfrei autorisieren würden.

Die Überweisung von der Brokerbank dauert etwa 2 bis 3 Banktage.

Die meisten unserer Anleger belassen die gesamten Gewinne auf ihren Brokerkonten und zahlen die Softwaremiete aus sonstigen Einnahmen.

Der Broker überweist grundsätzlich nur auf ein Konto, bei dem der Kontoinhaber den gleichen Vor- und Nachnamen hat wie beim Handelskonto. Dies ist auch gut so, weil es das Risiko einer möglichen Veruntreuung durch Aussenstehende minimiert und Sie ruhiger schlafen lässt.

Wir dürfen keine Steuerberatung durchführen. Bitte befragen Sie hierzu einen Steuerberater.

Es liegt in der Natur der Sache, dass Sie verpflichtet sind, Ihren Gewinn in Ihrem Wohnsitz-Land zu versteuern oder in einem Land, in dem sich Ihr Lebensmittelpunkt befindet.

In der Schweiz sind Gewinne aus Devisentrading möglicherweise steuerfrei, wenn diese nicht den Hauptanteil Ihres Einkommens bedeuten. Es gibt hier von Kanton zu Kanton unterschiedliche Verfahrensweisen und wir bitten Sie daher, entweder einen Steuerberater oder die Steuerbehörde Ihres Kantons zu befragen. Wir erstellen auf Ihren Wunsch hin jährlich eine Übersicht der auf Ihrem Handelskonto erzielten Ergebnisse und der durch uns in Rechnung gestellten Softwaremiete. In der Regel werden diese von den Steuerbehörden akzeptiert. Wenn nicht, ist die Bestätigung der erzielten Jahresergebnisse auch durch die Brokerbank möglich.

Für Auszahlungen stellt der Broker online einen Auszahlungsauftrag zur Verfügung. Die Auszahlung erfolgt üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. Die Überweisung auf ein deutsches Konto dauert in der Regel 2 Banktage. Sollten Sie eine Auszahlung wünschen, unterstützen wir Sie gerne dabei. Unsere Anleger senden uns üblicherweise eine kurze Nachricht per E-Mail mit Angabe des Auszahlungsbetrages und der Bankverbindung. Wir veranlassen dann die Auszahlung auf das von Ihnen gewünschte Bankkonto und der Broker bestätigt Ihnen innerhalb weniger Stunden den Auszahlungsauftrag. Auszahlungen sind nur auf ein Bankkonto möglich, welches auf den identischen Vor- und Nachnamen wie das Handelskonto lautet.

Da das Handelsmodul vollautomatisch handelt, bestehen Ihre einzigen Handlungen darin, online ein Brokerkonto zu eröffnen und den Vertrag mit uns zu schliessen. Die gesamten Vorbereitungen dauern etwa 3 Stunden, die Überweisung des Handelskapitals etwa 2 - 3 Tage und nach der Einrichtung des Handelsmoduls auf einem virtuellen Server tradet dieses vollautomatisch 24 Stunden an 5 Tagen wöchentlich. Anschliessend prüfen Sie lediglich monatlich die Kontoübersichten.

Der Broker lässt Ihnen die Überweisungsdaten nach der Online-Kontoeröffnung zukommen. Bitte beachten Sie, dass Sie die Überweisung auf das korrekte Konto überweisen und dass jede Währung einem anderen Konto zugeordnet ist. Der von Ihnen falsch überwiesene Betrag wird sonst möglicherweise mehrfach hin- und hergetauscht und dies führt zu erheblichen Wechselgebühren.

Sollten Sie mit Ihrer Einzahlung Probleme habe, wenden Sie sich bitte an uns. Wir helfen Ihnen gerne.

Dies ist von Broker zu Broker unterschiedlich und üblicherweise nur noch online möglich. Sie benötigen hierfür einen Ausweis/Pass/ID-Karte und einen Wohnsitznachweis in Form einer Meldebetätigung oder einer aktuellen Festnetztelefon-/Gas-/Wasser-/Stromrechnung. Die Kontoeröffnung dauert üblicherweise 24 bis 48 Stunden. Ihr Zeitaufwand für die Online-Eröffnung beträgt etwa 15 Minuten. Wir sind Ihnen gerne bei der Kontoeröffnung behilflich, wenn Sie dies wünschen. Senden Sie uns hierfür bitte einfach eine kurze Nachricht per E-Mail.

Die Mindestmietdauer beträgt 1 Jahr. Vor Ablauf eines Jahres beträgt die Kündigungsfrist 1 Monat. Sollten Sie den Vertrag nicht kündigen, verlängert dieser sich stillschweigend um ein weiteres Jahr.

Ein Anlagehorizont von mindestens 1 Jahr ist zwingend, da die Schwankungen an den Finanzmärkten üblicherweise höher sind als erwartet und nur bei einem längeren Anlagehorizont Verlustrisiken verringert werden können. Idealerweise sollten Sie einen Anlagehorizont von mindestens 5 Jahren haben. An den Finanzmärkten gilt die Faustregel: Je kürzer der Anlagehorizont, desto höher das Risiko und desto geringer der Ertrag. Machen Sie nicht den Fehler und versuchen, innerhalb kürzester Zeit hohe Renditen zu erwirtschaften. Dies geht üblicherweise in den meisten Fällen schief.

Eine realistische Rendite bei Nutzung von ET32 ist die von uns in Werbetexten veröffentlichte Rendite von bis zu 36% jährlich. Wenn Sie mit einer jährlichen Rendite von 10% bis 36% kalkulieren und einen Anlagehorizont von 5 Jahren haben, befinden Sie sich in einem realistischen Bereich. Es wird Jahre geben, in denen wir die jährliche Rendite von 36% überschreiten, aber es wird sicher auch Jahre geben, in denen wir diese Zielrendite unterschreiten werden.

Wir lehnen Anleger ab, wenn wir den Eindruck haben, dass diese mehr Geld einsetzen wollen, als sie sich leisten können, zu verlieren.

Wir kündigen Verträge unter Einhaltung der Mindestvertragslaufzeit und der Kündigungsfrist, wenn wir von bestehenden Anlegern beispielsweise nach jeder Hochphase begeisterte Nachrichten und nach jeder Verlustserie Beleidigungen oder unsachliche Nachrichten erhalten. Solche Stimmungsschwankungen zeigen uns, dass die Psyche dieser Anleger langfristig kein Trading an den Devisenmärkten verträgt.

Unsere Psyche und Mentalität ist entscheidend für die Qualität der Weiterentwicklung unseres Handelsmoduls. Daher trennen wir uns schnellstmöglich wieder von Anlegern, wenn diese sich als nicht geeignet für das Haifischbecken "Börse" herauskristallisieren und beginnen, negativen Einfluss auf uns auszuüben. Das Hauptaugenmerk innerhalb unseres Unternehmens liegt auf der Weiterentwicklung des Handelsmoduls und wir vermeiden eine Abhängigkeit von einzelnen Anlegern.

Sie werden jedoch sehr schnell feststellen, dass Sie als Kunde wertgeschätzt und fair behandelt werden. Sie werden bei uns auch schnell eine Gelassenheit feststellen, was Gewinne und Verluste auf Ihren und unseren Handelskonten betrifft. Diese Gelassenheit ist essentiell für langfristig konstante Ergebnisse und eine emotionslose Weiterentwicklung des Handelsmoduls und auch Ihre Performance profitiert mittel- bis langfristig von dieser Gelassenheit.

Wir beschäftigen uns seit 1998 mit der Entwicklung von vollautomatischen Handelsstrategien für Aktien, Devisen, Indizes, Edelmetalle und Rohstoffe.
Das Handelsmodul ET32 wird ständig weiterentwickelt. Über Updates und Änderungen werden die Nutzer informiert. Updates und Änderungen werden nur dann durchgeführt, wenn dies eine voraussichtliche zukünftige Gewinnsteigerung zur Folge hat, ohne dass sich hierdurch das Risiko erhöht. Oder das Risiko verringert wird, ohne dass dies die langfristige Rendite der Nutzer des Handelsmoduls tangiert. Oberstes Ziel der Weiterentwicklung ist die Steigerung der Konstanz der monatlichen Handelsergebnisse.

Die Anleger sind neben dem Handelsmodul unser grösstes Kapital. Anfangs belächelt und angezweifelt, später angefeindet und in Ansätzen kopiert haben sich unsere vollautomatischen Strategien im Laufe der Jahre zu einem Geheimtipp entwickelt und werden von bestehenden Nutzern weiterempfohlen. Unser Klientel besteht aus einer bunten Mischung von Ingenieuren, Mathematikern, Professoren, Offizieren, Politikern, Steuerberatern und zahlreichen Unternehmern in Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien, Italien und Frankreich, die zum Teil seit 2008 treue Kunden sind und ihre eigenen Erfahrungen und Kenntnisse in die Weiterentwicklung des Handelsmoduls einbringen. Somit ist das vollautomatische Modul eine Gemeinschaftsproduktion von Anlegern und Entwicklern geworden, die für alle Seiten zu einer Win-win-Situation führt. Zu den Anlegern gehören übrigens auch 1 Wirtschaftsfahnder, 1 Steuerfahnder, 2 Rechtsanwälte und 1 Privatdetektiv. Überwacht werden unsere Konten voraussichtlich ebenso wie Ihre von der NSA. Mehr Sicherheit, Seriösität und Transparenz geht nicht.

Kundenbetreuung ist bei uns Chef-Sache. Sie werden vom Erfinder und Entwickler des Handelsmoduls ET32 und dem Projektleiter der Künstlichen Intelligenz, Hans J. Hildebrandt, persönlich betreut und beraten.

Auf der Kontaktseite finden Sie alle nötigen KontaktiInformationen. Herr Hildebrandt berät Sie gerne persönlich und Sie werden schnell feststellen, dass Devisentrading und vollautomatische Handelsstrategien seit 1998 sein Hobby und sein Kerngeschäft sind. Wenn Ihnen die auf der Kontaktseite veröffentlichten Telefon-Servicezeiten nicht passen, senden Sie Herrn Hildebrandt bitte einen Terminvorschlag für ein Telefonat oder einen persönlichen Gesprächstermin. Sie erhalten dann kurzfristig eine Antwort.

Im Hintergrund wird ET32 durch mehrere Software-Ingenieure und Programmierer weiterentwickelt, die ganztags für unser Unternehmen arbeiten.

Die gesamte Betreuung der bestehenden und neuen Kunden erfolgt seit Jahren durch den Initiator und Projektleiter Hans J. Hildebrandt. Sie werden schnell feststellen, dass Ihre E-Mails in den meisten Fällen schnell, ausführlich und mit Sachverstand von Herrn Hildebrandt persönlich beantwortet werden.

Der Telefonkontakt ist jedoch auf ein Minimum beschränkt. Dies liegt zum Einen daran, dass Herr Hildebrandt lieber schreibt als telefoniert und zum Anderen, dass er seinen Arbeitstag so viel wie möglich selbstbestimmt und auf die Weiterentwicklung des Handelsmoduls ausgerichtet gestaltet. Das Hauptaugenmerk innerhalb des Unternehmens liegt auf der Weiterentwicklung des Handelsmoduls und wird nicht durch Marketing oder Trading bestimmt. Denn dem üblichen Kunden sind die Ergebnisse auf seinem Handelskonto wichtiger als eine durchgehende telefonische Erreichbarkeit und diese Ergebnisse werden durch die Qualität und Konstanz des Handelsmoduls bestimmt.

Aktuell nutzen das Handelsmodul ET32 etwa 200 Anleger und Vermögensverwalter. Sollte die Anzahl der Anleger deutlich steigen, wird selbstverständlich auch der Telefonservice ausgedehnt oder zusätzliche Berater mit der Anlegerbetreuung beauftragt.

Auf dieser Internetpräsenz informieren sich Interessenten und Anleger aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, dem Fürstentum Liechtenstein und etwa 20 weiteren Ländern. Die Rechtschreibregeln unterscheiden sich in den 4 deutschsprachigen Ländern (Schweiz, Deutschland, Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein) erheblich. Für jedes Land eine eigene Website zu entwickeln und regelmässig zu aktualisieren, ist unwirtschaftlich. Eine gemeinsame Seite für Besucher aus den genannten Ländern kann nicht für alle gleichermassen fehlerfrei erstellt werden. Dies liegt in der Natur der Sache begründet. Wir bitten Sie daher um Nachsicht.